Erika Lojen
Ruckerlberggasse 2
8010 Graz
+43 316 32 24 65
lojen-arch@aon.at

Aus­stel­lung „DIE STEIRISCHE BREITE III“ im Ger­ber­haus in Fehring mit anderen Künstlern

Aus­stel­lungs­zeit­raum: 01.08.–22.08.2020
Ger­ber­haus (OG)
Gra­zer­stra­ße 3, 8350 Fehring

Ein­füh­rung: Roman Grabner, Leiter des Bruseum am Uni­ver­sal­mu­se­um Joanneum

Der dritte und letzte Teil der Aus­stel­lungs­tri­lo­gie DIE STEIRISCHE BREITE im Ger­ber­haus Fehring widmet sich dem Wie­der­erstar­ken der Malerei Anfang der 1980er-Jahre. Unter dem Schlag­wort »Neue Wilde« betritt eine neue Genera­ti­on mit einer sub­jek­ti­ven, unbe­küm­mer­ten und betont expres­si­ven Malerei die Bühne der Öffent­lich­keit. Zugleich ent­fal­tet sich in der Skulp­tur, nach den Umbrü­chen der 1960er- und 1970er-Jahre, ein spie­le­risch-kon­zep­tu­el­ler und post­mo­der­ner Umgang mit dem Medium. Mit dem Abschluss der Aus­stellungsserie – in der Werke von 70 Künst­le­rIn­nen zu sehen sind – wird im Wech­sel­spiel von Malerei und Skulp­tur ein Blick auf die inter­na­tio­na­len Ent­wick­lun­gen der Kunst am Ende des letzten Jahr­hun­derts ge­worfen, die sich para­dig­ma­tisch im stei­ri­schen Kunst­schaf­fen abbil­det. Die Aus­stel­lungs­rei­he prä­sen­tiert Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die durch Her­kunft oder Wirken eine starke Bezie­hung zur Stei­er­mark auf­ge­baut haben, und die trotz der hohen Qua­li­tät ihrer Arbeit groß­teils aus dem Blick­feld der Öffent­lich­keit ver­schwun­den sind. Der Titel beschreibt dabei nicht nur die sti­lis­ti­sche Viel­falt stei­ri­schen Kunst­schaf­fens, sondern auch das Span­nungs­feld zwi­schen Groß­stadt und Provinz, inter­na­tio­na­ler Aus­rich­tung und lokaler Erwar­tungs­hal­tung, in dem die meisten agierten.

Künst­le­rIn­nen: Sieg­fried Amtmann, Erwin Bohatsch, Herbert Brandl, Gerald Brett­schuh, Günter Brus, Wolf­gang Buchner, Franz Cserni, Manfred Erjautz, Ste­fa­nie Erjautz, Fedo Ertl, Josef Fink, Hannes Fla­de­rer, Herbert Flois, Richard Franken­berger, Sonja Gangl, Hans Gigerl, Peter Gerwin Hoff­mann, Hans Jandl, Franz Janz, Josef Kern, Michael Kienzer, Alfred Klinkan, Lena Knilli, Renate Kordon, Walter Kös­ten­bau­er, Walter Kratner, Alois Krenn, Othmar Krenn, Richard Krie­sche, Erwin Lackner, Andreas Leikauf, Heinz Günther Leitner, Erika Lojen, Petra Maitz, Stefan Maitz, Heri­bert Michl, Franz Mocnik-Yang, Alois Mos­ba­cher, Ger­hardt Mos­wit­zer, Alois Neuhold, Fritz Panzer, Erwin Posar­nig, Hannes Priesch, Willy Rast, Arnold Rei­nisch, Ludwig Reinprecht, Werner Rei­te­rer, Alfred Resch-Díaz, Kurt Ryslavy, Luis Sammer, Robert Scha­berl, Irmgard Schaum­ber­ger, Werner Schimpl, Jörg Schlick, Hubert Schma­lix, Martin Schnur, Peter Sengl, Hartmut Sker­bisch, Herbert Soltys, Thomas Stimm, Inge­borg Strobl, Josef Taucher, Edith Temmel, Wolf­gang Temmel, Edgar Tezak, Gustav Troger, Eva Ursprung, Matta Wagnest, Wolf­gang Wiedner, Franz Wieser, Bruno Wild­bach, Markus Wilf­ling, Erwin Wurm

Die Aus­stel­lung ist eine Koope­ra­ti­on der Stadt­ge­mein­de Fehring, vom Verein Kultur Ger­ber­Haus und Gerhard Sommer – Galerie Kunst & Handel Graz – in Zusam­men­ar­beit mit Roman Grabner, Leiter des BRUSEUM am Uni­ver­sal­mu­se­um Joanneum.